Patientenprofil

...Vorraussetzungen für das Personal Bionic Training.

YOUwalk - mehr erfahren

Wenn Sie mehr über YOUwalk und das Personal Bionic Training erfahren möchten
oder an einem Trainingstermin interessiert sein sollten... » zum Kontakt

PATIENTENPROFIL

Grundsätzlich für das Personal Bionic Training geeignet sind Menschen mit Lähmungen oder Schwächung der unteren Extremitäten z.B. aufgrund einer Rückenmarksläsion, einer Multiplen Sklerose, eines Guillain-Barré Syndroms sowie seit neuestem auch eines Schlaganfalls oder einer anderweitigen neurologischen Erkrankung.

Bei Kunden mit Rückenmarksläsionen ist die Eignung von der Läsionshöhe und der muskulären Restfunktion abhängig. Läsionshöhen bis zu C2 inkomplett (ASIA-Klassifikation B-D) und bis zu Th1 komplett (ASIA-Klassifikation A) sind in der Regel unproblematisch. Aber auch hier gilt, dass nur eine individuelle Evaluierung und Untersuchung durch YOUwalk über eine Eignung für das Personal Bionic Training entscheiden können.

Vor der erstmaligen Nutzung von Ekso™ ist immer eine medizinische Freigabe durch den behandelnden Arzt und eine Untersuchung durch YOUwalk nötig!

KÖRPERLICHE
VORAUSSETZUNGEN

Alle Angaben sind Richtwerte, die bei jedem Kunden individuell geprüft werden müssen und die nicht zwangsläufig ein Ausschlusskriterium darstellen!

  • Körpergröße von ca. 150 - 190cm
  • Gewicht ≤ 100kg
  • Hüftbreite (im Stehen) ≤ 40cm
  • nahezu physiologisch normales Bewegungsausmaß (ROM) in allen Gelenken der unteren Extremitäten

Es ist von Vorteil, wenn der Nutzer in der Lage ist das Gleichgewicht im Sitzen sicher zu halten und selbst aus einem Rollstuhl auf einen Stuhl und zurück zu transferieren. Regelmäßiges Stehtraining erhöht die Wahrscheinlichkeit der Eignung ebenso.

Die aufgeführten körperlichen Voraussetzungen sind maßgeblich auf Sicherheitsaspekte und die Konstruktion von EKSO™ zurückzuführen.

In vielen Fällen können Abweichungen von oben genannten Voraussetzungen aber durch gezielte Gegenmaßnahmen beseitigt werden.

AUSSCHLUSSKRITERIEN

Auch hier sind alle Angaben Richtwerte und über eine Eignung kann nur nach Prüfung der individuellen klinischen Situation entschieden werden!

  • Spinale Instabilität
  • Unbehandelte tiefe Beinvenenthrombose
  • Verminderte Stehfähigkeit aufgrund orthostatischer Hypotension
  • Signifikante Osteoporose
  • Unkontrollierte Spastiken
  • Unkontrollierte Autonome Dysreflexie (AD)
  • Dekubiti/Ulzera an Stellen, die mit EKSO™ in Kontakt kommen.
  • Starke kognitive Einschränkungen
  • Schwangerschaft
  • Kolostoma

VORSICHTSMASSNAHMEN

  • Signifikante Einschränkungen des Bewegungsausmaßes (ROM)
  • Signifikante Abweichungen der Beinachse
  • Signifikante Beinlängenunterschiede und/oder knöcherne Abnormitäten

I MAKE YOUwalk!

Möchten Sie jemandem dabei helfen seinen Traum
vom aufrechten Stehen und Gehen zu verwirklichen?

» Kontakt